12.02.2018 in Bundespolitik

SPD –Treff: „GroKo, Mitmachen oder Nein-Sagen?“

 

Der Ortsverein Windhagen bieten eine aktuelle Veranstaltung an:

Der Ortsverein der SPD in Windhagen lädt zu einem gemeinsamen Meinungsaustausch Mitglieder, Freunde und Gäste in die Gaststätte zur Post herzlich ein. Am Montag, 19. Februar 2018, ab 19:30 Uhr geht es dann im Kern um die Frage: „Ja oder Nein“ zum Koalitionsvertrag.

Vorstand und Fraktion wollen sich dabei intensiv über die Chancen und Risiken der bevorstehenden Mitgliederentscheidung mit allen Anwesenden austauschen. Daneben werden die Fraktionsmitglieder über die aktuellen Sachstände kommunalpolitischer Anliegen im Ort und der Verbandsgemeinde informieren.

16.01.2018 in Ortsverein

Neujahrsempfang der SPD Buchholz 2018

 

Am Sonntag, dem 07. Januar 2018, fand von 11 Uhr bis 13 Uhr der Neujahrsempfang der SPD Buchholz statt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden des Ortsvereins Karl-Heinz Wolfer, schilderte uns der neu gewählte Beigeordnete Günter Behr erste Eindrücke.

Günter Behr betonte das wir uns als SPD ja schon lange bemüht haben, dass wir auf Ebene der Gemeindeleitung für unsere Wähler vertreten sind. Durch ihn als Beigeordneten, ist dies jetzt möglich. Er fühlt sich in den ersten Tagen kollegial und offen in der Verwaltung aufgenommen. Noch befindet er sich in einer Anfangsphase und muss die konkreten Möglichkeiten ausloten. Als erste Punkte seiner Arbeit hat er sich die Verbesserung der ärztlichen Versorgung auf Ebene der Verbandsgemeinde vorgenommen. Auch die gute Zusammenarbeit mit der Fraktionsspitze der SPD ist im wichtig.

Im Weiteren sprach Michael Mahlert als 1. Kreisbeigeordneter über seinen Wahlkampf und die ersten Tage in der neuen Position. Der Abschied als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bad Hönningen viel im schwer. Er hat sich im Kreis bereits vorgestellt und seine ersten Themenfelder gesetzt. Schwerpunkt der zukünftigen Arbeit werden die Bereich Jobcenter, ÖPNV, Schulen, Immobilien, Breitband und digitale Strategie sein. Da Michael Mahler auch das Sozialamt leitet, liegt der Sozialbereich jetzt in einer Hand.

Wir haben uns auch besonders gefreut, dass wir Freunde aus Neustadt und Windhagen zu Gast hatten.

Der Neujahrsempfang klang dann bei vielen Gesprächen rund um die Politik, die SPD und Buchholz aus.

Weitere Bilder unter -> WEITERLESEN

31.12.2017 in Allgemein

2018

 

Allen Genossinen, allen Genossen, allen Freunden der SPD und allen Bürgern von Buchholz wünschen wir einen guten Rutsch und einen schönen Start ins neue Jahr 2018 mit viel Gesundheit, Glück und Erfolg!

30.12.2017 in Ortsverein

Einladung zum Neujahrsempfang der SPD Buchholz 2018

 

Liebe Genossin, Lieber Genosse und Freunde der SPD Buchholz,

hiermit laden wir alle Mitglieder und Freunde der SPD Buchholz zum

Neujahrsempfang 2018

herzlich ein.

Sonntag, dem 07. Januar 2018, von 11 Uhr bis ca. 13 Uhr,

in der Gaststätte Stroh , Hauptstrasse 29, 53567 Buchholz

Wir lassen wieder alte Traditionen aufleben und veranstalten diesbezüglich den Neujahrsempfang, zum Austausch, gemütlichen Beisammensein und regen Diskussionen.

Es würde uns sehr freuen, wenn alle Mitglieder dort zusammenkommen und einen schönen Vormittag miteinander verbringen.

Wir freuen uns, unseren 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert bei uns in der Mitte begrüßen zu dürfen, der uns bestimmt viele Neuigkeiten aus dem Kreis zu berichten hat.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2018

Wir bitten um eine Anmeldung per Post, Mail oder telefonisch an Karl-Heinz Wolfer

26.11.2017 in Kommunales

Mündliche Fragen in der Einwohnerfragestunde möglich!

 

Am vergangenen Montag wurde über den Antrag der SPD beraten, der klarstellen sollte, dass mündliche und nicht angemeldete Fragen im Rahmen der Einwohnerfragestunde seitens der Bürgerschaft gestellt werden können.

Im Jahre 2014 ist ein gleichlautender Antrag seitens der CDU abgelehnt worden (s. Bild 3).

In der jetzigen Ratssitzung teilte die CDU mit, dass ein Beschluss nicht nötig sei, da die Möglichkeit nach Paragraph 21 der Geschäftsordnung möglich sei.

Im Jahr 2014 hörte sich dies noch anders an...

Wir freuen uns darüber, dass sich die CDU nun unserer Lesart des Paragraphen 21 anschließt. Dieser ist nämlich gerade nicht eindeutig formuliert, da es dort heißt:
"Anfragen SOLLEN dem Bürgermeister nach Möglichkeit 3 Arbeitstage vor der Sitzung schriftlich vorgelegt werden."

In der Verwaltungssprache bedeutet das Wort "Soll", dass dies der Regelfall ist.

Wir möchten jedoch unbürokratisch ermöglichen, dass auch spontane Fragen gestellt werden können.

Mit der eindeutigen Aussage der CDU müsste dies also nun möglich sein.
Wir verlassen uns darauf und haben daher den Antrag zurückgezogen.

Wir hoffen, dass die Bürgerinnen und Bürger künftig rege Gebrauch von der Möglichkeit machen. Wir freuen uns jedenfalls auf viele Fragen und Anregungen!

Links

Dreyer

Winter

Kreis_Neuwied

Counter

Besucher:96164
Heute:14
Online:2